Guten Morgen Deutschland!

Gestern hatten wir die Ehre und Annika Kipp vom Sat.1 Frühstücksfernsehen zu Besuch. Wenn Ihr morgen, am Freitag, rechtzeitig Sat.1 einschaltet, werdet ihr herausfinden, wie sich die charmante TV-Moderatorin geschlagen hat. Sie meinte ja vorher, dass sie recht sportlich sei.
Hier seht Ihr ein paar Bilder hinter den Kulissen.

Zuerst stellt Flo das Programm für heute vor: WarmUp, Stärketraining und dann das ‚Workout of the Day‘:

AMRAP 10 (As Many Rounds As Possible in 10 Minuten)

  • 5 Burpees
  • 10 Kettlebell-Swings
  • 15 (Doppel-)Seilsprünge

Und direkt geht’s ins WarmUp mit Ausfallschritten inklusive dynamischem Stretching, Spider(wo)mans, und ein paar anderen bodennahen Übungen.

Als alle aufgewärmt sind wenden wir ein bisschen CrossFit Football Technik an üben Sprints mit Widerstand.

Im Workout gibt Annika (Mitte, zwischen Abbie und Melanie) Gas und auch der Kameramann hält voll drauf.

Die Nahaufnahme beweist: Im Workout rockt Annika die Kettlebell-Swings mit 12 kg!

Der Rundenstand nach zehn Minuten: Wir gönnen ihr auch die Ehrenrunde, die sich Annika sich zur Kameraaufnahme extra gegeben hat. Welche Farbe hatte sie wohl?

Nach dem Workout werden die Muskel(verspannunge)n beim Mobility wieder gelockert. Auch wenn es noch anstrengend aussieht, die Gesichter der AthletInnen nehmen wieder normale Farben an.

Melanie, die das Workout neben Annika absolviert hat, gibt noch fleißig Interviews und erzählt unseren interssierten Besuchern wie sie zum CrossFit kam und warum es Ihr so viel Spaß macht.

Noch ein Gruppenbild mit Annika und dem Fernsehteam. Wir freuen uns und danken für die Ehre des Besuches und freuen uns auf einen tollen Bericht. Falls nicht, haben wir ja noch ein paar Fotos (Asse) im Ärmel… 😉

Wer auch mal gern mit uns trainieren möchte kann sich ganz einfach hier auf unserer Webseite anmelden (Link) oder schreibt eine Email an info@crossfitwerk.de

 

BerMuDa – Pack‘ das Tanzhöschen ein!

BerMuDa meint aber nicht zwangsläufig die bekannte kurze Strandschwimmhose. Es wummern die Boxen, der Beat dringt ins Ohr ein und zumindest der Fuß fängt an zu wippen. Hier geht’s um Musik.
Berlin ist die Kulturhauptstadt und steht für viele hochwertige Veranstaltungen. Neben den großen Stadien, Museen und Konzerthäusern, die Tagsüber und abends viele Einheimische, Besucher und Touristen anlocken, hat Berlin aber auch wohl die aktivste Musikszene und Klubkultur in Deutschland. Das liegt auch daran, dass Berlin als Geburtsstätte und weltweite Mekka des Techno und elektronischer Musik ist. Eben diese Szene wird in den kommenden Tagen besonders ausgelebt: Die Berlin Music Days, kurz gesagt das BerMuDa Festival versteht sich als authentisches und unabhängiges Club- und Kulturfestival der elektronischen Musik“.

Ausdauer und Kontinuität sind also gefragt, wenn man aus dem abwechslungsreichen Programm ab heute (31. Oktober) bis zum 3. November tagüber und nachts viele Höhepunkte miterleben möchte. Liebhaber und interessierte finden hier das gesamte Programm, das „ein breites Spektrum an elektronischer Musik in komprimierter Form“ bietet. Aber schaut Euch das mal selbst an!

„BerMuDa wirkt, bewegt und lebt von seinem offenen Konzept, ebenso wie von seiner Vielfalt und Einzigartigkeit. Jeder ist willkommen und kann sich auf seine Weise einbringen und mit gestalten.“

Alle Informationen zu teilnehmenden Clubs, Orten, Konzerten, DJ’s & DJanes sowie Sonderveranstaltungen findet Ihr auf der Webseite!

Vorab schonmal die relevanten FAQs:
Gibt es eine Alterbeschränkung?
Wer beim FLY Bermuda Festival im Flughafen Tempelhof am 03. November dabei sein möchte, sollte mindestens 18 Jahre alt sein. Wir sind der Auffassung, dass bestimmte Veranstaltungen (aus guten Gründen) ein Mindestalter von 18 Jahren erfordern. Deswegen ist der so genannte Muttizettel bei unserer Veranstaltung nicht zulässig.

Kann ich ein Kombiticket für alle Clubnächte erwerben?
Nein, Jeder der an BerMuDa teilnehmenden Clubs ist eigenständiger und unabhängiger Teil des Festivals mit eigener Türpolitik. Tickets bekommst Du aber an der jeweiligen Abendkasse des Clubs.

Gibt es eine Einlassgarantie?
BerMuDa kann keine Einlassgarantie geben. Die Türpolitik der einzelnen Clubs ist maßgeblich.

Suprfit zu Besuch im CrossFit Werk Berlin

Vor ein „paar Tagen“ hatten wir die Ehre, Art Claas van der Heide von Suprfit bei uns im Werk als Gast, nun gibt es bei Suprfit exklusiv die ersten (Bewegt)Bilder vom Training in unserem neuen Werk. Es wird sich in den nächsten Tagen und Wochen aber noch einiges tun, so dass ein Besuch zum gemeinsamen Training immer lohnt. Bitte wie immer mit Anmeldung (Kontakt hier).

Jetzt aber das Video. Art hat vielleicht nicht den schnellsten, aber doch einen recht ansehnlichen Weg zur Box gewählt. Zur kürzesten Strecke verhilft die BVG. 😉

Über Suprfit: „Suprfit.tv ist der erste deutsche Video-Channel, der sich darauf spezialisiert hat, gezielt über Inhalte rund um die Sportart CrossFit zu berichten. Neben WODs unseres Suprfit Athleten-Teams werden wir euch in regelmäßigen Abständen Tutorials, Gerätetests, Interviews und viele weitere interessante Beiträge präsentieren. Es ist für jeden etwas dabei, egal ob Anfänger oder bereits erfahrener CrossFitter.“ (Quelle: http://www.suprfit.de/blog/tv/uber-suprfit-tv/)

1 2 3 4 23

WOD